user_mobilelogo

Eine wunderschöne Woche auf einer Schäreninsel in Åland liegt hinter mir. Zusammen mit vier Webfreundinnen haben wir Wolle gesponnen, Birkenrindenkörbe geflochten, Flachs zum Spinnen vorbereitet und dann gesponnen. Daneben haben wir viel gelacht und Wissen und Tipps ausgetauscht. Schon seit einiger Zeit treffen wir fünf Frauen (aus Åland, Holland, Deutschland und ich aus der Schweiz) uns zum gemeinsamen Weiterlernen und das macht viel Spass und bringt uns allen sehr viel. Im letzten Februar beschäftigten wir uns in Ost - Friesland mit dem Weben von Kuvikas. Letzten Monat hatte uns Maj nach Åland in ihr Sommerhaus eingeladen. Von Mariehamn, der Hauptort von Åland aus, fuhren wir mit dem Auto durch die einzigartige Landschaft. Nach dem Überqueren eines kleinen Meeresarmes mit derSchäreninsel Fähre und einer kurzen Fahrt durch den Wald, hiess es das Auto parkieren und ins Motorboot umsteigen. Nach einer 20 minütigen Bootsfahrt waren wir am Ziel in Bergö. Das Sommerhaus, liegt leicht erhöht oberhalb des Ufers, allein auf weiter Flur, ohne fliessendes Wasser. Strom gibt es erst seitdem Solarpanels installiert sind. Aber es ist traumhaft dort, allein inmitten der Natur. Überall die schönen rund geschliffenen Granitfelsen, all die Flechten und Moose, Blumen in Hülle und Fülle ; ein Stück echte lebendige Natur. Noch lange werde ich an diese Woche zurück denken!

Eine wunderschöne Woche auf einer Schäreninsel in Åland liegt hinter mir. Zusammen mit vier Webfreundinnen haben wir Wolle gesponnen, Birkenrindenkörbe geflochten, Flachs zum Spinnen vorbereitet und dann gesponnen. Daneben haben wir viel gelacht und Wissen und Tipps ausgetauscht. Schon seit einiger Zeit treffen wir fünf Frauen (aus Åland, Holland, Deutschland und ich aus der Schweiz) uns zum gemeinsamen Weiterlernen und das macht viel Spass und bringt uns allen sehr viel. Im letzten Februar beschäftigten wir uns in Ost - Friesland mit dem Weben von Kuvikas. Letzten Monat hatte uns Maj nach Åland in ihr Sommerhaus eingeladen. Von Mariehamn, der Hauptort von Åland aus, fuhren wir mit dem Auto durch die einzigartige Landschaft. Nach dem Überqueren eines kleinen Meeresarmes mit derSchäreninsel Fähre und einer kurzen Fahrt durch den Wald, hiess es das Auto parkieren und ins Motorboot umsteigen. Nach einer 20 minütigen Bootsfahrt waren wir am Ziel in Bergö. Das Sommerhaus, liegt leicht erhöht oberhalb des Ufers, allein auf weiter Flur, ohne fliessendes Wasser. Strom gibt es erst seitdem Solarpanels installiert sind. Aber es ist traumhaft dort, allein inmitten der Natur. Überall die schönen rund geschliffenen Granitfelsen, all die Flechten und Moose, Blumen in Hülle und Fülle ; ein Stück echte lebendige Natur. Noch lange werde ich an diese Woche zurück denken!